11.01.2022 08:00

Neue Leiterin für vorgeburtliche Medizin

Oberärztin Lika Kulijanishvili kümmert sich am St. Marienhospital Vechta mit ihrem Team um Schwangere


Die Leitung der vorgeburtlichen Medizin am St. Marienhospital Vechta hat jetzt Oberärztin Lika Kulijanishvili übernommen.

Das St. Marienhospital Vechta ist rund um die Geburt zukunftsweisend aufgestellt. Dazu gehört auch die Versorgung vor der Geburt. Die Leitung der vorgeburtlichen Medizin hat jetzt Oberärztin Lika Kulijanishvili übernommen, die nun ihre Qualifikation „Spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin“ erfolgreich absolviert hat und zudem DEGUM I-zertifiziert (pränatalen Sonografie) sowie NT-zertifiziert (Nackenfalten-Messung) ist.

„Schon vor der Geburt sind wir jederzeit für Schwangere da“, sagt sie: Sei es für ein Geburtsplanungsgespräch, geburtsvorbereitende Akupunktur oder zur Klärung einer speziellen Fragestellung durch eine Dopplersonographie. „Wir bieten ein breites Spektrum an zusätzlichen Untersuchungsmöglichkeiten an“, erläutert die Oberärztin: „So kann in unserer Abteilung für Pränataldiagnostik während der Schwangerschaft eine erweiterte Ultraschalluntersuchung und auf Wunsch auch eine Fruchtwasserpunktion durchgeführt werden. Weiterhin führen wir Chorionzottenbiopsie (Plazenta-Punktion), Chordozentese (Nabelschnur-Punktion), Fehlbildungsdiagnostik, Ersttrimmester-Screening und Präeklampsie-Screening durch.“

Dr. Dietmar Seeger, Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, macht die Bedeutung einer hervorragend aufgestellten Abteilung für vorgeburtliche Medizin für das Perinatalzentrum Level 1 deutlich.


Pressekontakt

Portraitbild

Nicole Korf
Leitung Marketing
Dipl.-Kffr. (FH)

Fon (0 44 41) 99 -10 40
Fax (0 44 41) 99 -10 59

nicole.korf@ses-stiftung.de

Wiebke Ostendorf
Marketing und Kommunikation
Dipl.-Kauffrau (FH)

Fon (0 44 41) 99 -10 41
Fax (0 44 41) 99 -10 59

wiebke.ostendorf@kh-vec.de