Prokto-Chirurgie

In der Abteilung für Prokto-Chirurgie am St. Marienhospital Vechta werden Enddarmerkrankungen nach neuesten Konzepten diagnostiziert und therapiert. Chefarzt der Abteilung ist der Chirurg, Viszeralchirurg und Proktologe Dr. med. Dietrich Doll. Viele Patienten trauen sich mit ihren Leiden trotz langjähriger Erkrankung nicht zum Arzt zu gehen, weil es ihnen peinlich ist. Die Prokto-Chirurgie Vechta legt deshalb Wert auf höchste Diskretion und vertrauensvolle Gespräche.

Die Abteilung für Prokto-Chirurgie behandelt auch die Patienten, die eine Schließmuskelschwäche des Afters aufweisen. Hier wird u.a. die Kneifdruckmessung (Sphinkter-Manometrie) durchgeführt. Sollten konservative Maßnahmen zur Wiederherstellung der Kontinenz nicht ausreichen, ist der Einsatz eines Nervenschrittmachers am Schließmuskel möglich, was in über 80% der Patienten zu einer deutlichen Besserung der Symptome führt. Diese Sakralnervenstimulation (SNS) wird nur an wenigen Kliniken angeboten.

Für Privatdozent Dr. Dietrich Doll ist auch die Behandlung von Patienten mit Steißbeinfisteln und Hämorrhoiden eine wichtige Aufgabe. Auch junge Patienten brauchen von Zeit zu Zeit einen Arzt, der sich mit Enddarmerkrankungen und ihrer Therapie gut auskennt. Dieses geschieht in enger Zusammenarbeit mit den Hausärzten sowie den Gastroenterologen, dem Darmzentrum und der Gynäkologie im Hause.

Kontakt Prokto-Chirurgie

Priv. Doz.
Dr. med. Dietrich Doll

Chefarzt
Facharzt für Chirurgie und Viszeralchirurgie, Proktologie und spezielle Viszeralchirurgie

Fon (0 44 41) 99 -12 41
Fax (0 44 41) 99 -12 50

Sprechstunden
Dienstag:
8.00 - 12.00 Uhr

Donnerstag:
14.00 - 18.00 Uhr

Freitag:
8.00 - 12.00 Uhr

Termine nach telefonischer Vereinbarung. Dringende Fälle jederzeit. Die Praxis befindet sich im Krankenhaus.