Gynäkologie

In der Frauenklinik des St. Marienhospitals Vechta wird das gesamte Spektrum aller gängigen und modernen Verfahren der Operativen Gynäkologie durchgeführt.

Endoskopische Chirurgie

Bei gutartigen Erkrankungen der Gebärmutter und der Eierstöcke wird fast ausschließlich per Bauchspiegelung (Schlüssellochchirurgie) vorgegangen. Zum Beispiel werden Myome oder Zysten der Eierstöcke ausschließlich per Bauchspiegelung entfernt. Auch die Entfernung der Gebärmutter wird in den meisten Fällen per Bauchspiegelung durchgeführt, dabei besteht oft die Möglichkeit, den Gebärmutterhals zu erhalten (die sog. Laparaskopische suprazervikale Hysterektomie). Hauptvorteile der laparaskopischen Entfernung sind: schnelle Erholung, kurzer stationärer Aufenthalt, weniger postoperative Schmerzen.

Operative Behandlung von Harninkontinenz und Senkungszuständen

Bei Harninkontinenz und bei Senkungszuständen der Gebärmutter und der Scheide wird für ein gutes, funktionelles und anatomisches Ergebnis in den meisten Fallen ein Netzimplantat eingesetzt. In vielen Fällen kann dabei die Gebärmutter erhalten bleiben.

Chirurgie bei bösartigen Tumoren der weiblichen Geschlechtsorgane

  • Gebärmutterkrebs
  • Gebärmutterhalskrebs
  • Eierstockkrebs


Auch bei bösartigen Erkrankungen erfolgt die Operation per Bauchspiegelung.

Plastische und kosmetische Chirurgie der Brust

  • Verkleinerung der Brust (Reduktionsmastopexie)
  • Vergrößerung der Brust (Augmentationsplastik)
  • Straffung der Brust
  • Wiederherstellung der Symmetrie bei formungleichen Brüsten

  • Brustzentrum Vechta 

 

Link zur Internetpräsenz der

Arbeitsgemeinschaft für ästhetische, plastische und wiederherstellende Operationsverfahren in der Gynäkologie e.V. in der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG)

Kontakt Frauenklinik

Dr. med. Dietmar Seeger
Chefarzt
Facharzt für Frauenheilkunde, Spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin, Gynäkologische Onkologie, Spezielle operative Gynäkologie

Fon (0 44 41) 99 -12 81
Fax (0 44 41) 99 -12 90

frauenklinik@kh-vec.de

Sprechstunden
Termine nach telefonischer Vereinbarung. Dringende Fälle jederzeit. Die Praxis befindet sich im Krankenhaus.