Labor

 

Das Labor ist ein wichtiger Bereich zur Basisdiagnostik aller Krankheitsbilder. Laboruntersuchungen sind insbesondere für nachfolgende Bereiche im St. Marienhospital Vechta von großer Bedeutung:

  • Notfalldiagnostik bei Notfallaufnahmen z. B. beim Herzinfarkt
  • Wesentliche Untersuchungen für die Erkennung von Krankheiten bei Kindern und Frühgeborenen
  • Untersuchungen vor Operationen und größeren Eingriffen
  • Untersuchungen vor Blutübertragungen
  • Spezialuntersuchungen bei Magen- und Darmkrankheiten, insbesondere bei Blutkrankheiten, einschließlich Knochenmarksuntersuchungen und bei Dialysepatienten
  • Wichtige Untersuchungen zur Erkennung von Infektionskrankheiten


Das Labor ist rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr besetzt, so dass alle Anforderungen für stationäre und ambulante Patienten schnell und zeitgerecht bearbeitet werden können.

Die Analyseautomaten sind voll- / halbautomatisch im Onlinebetrieb, so dass durch die Vernetzung der Labor-EDV alle Stationen und Funktionsbereiche unverzüglich und sicher mit den Ergebnissen versorgt werden können.

Um die Qualität der Untersuchungen zu sichern, werden interne und externe Kontrollen (Ringversuche) nach den Richtlinien der Bundesärztekammer durchgeführt. Diese werden mit einer Zertifizierung bestätigt.

Obwohl alle Untersuchungsabläufe hochtechnisiert durchgeführt werden, steht auch in diesem Bereich der persönliche Kontakt durch das Laborpersonal mit dem Patienten z. B. bei den täglichen stationären und ambulanten Blutentnahmen im Vordergrund.

St. Marienhospital Vechta

Marienstraße 6-8
49377 Vechta

Fon Zentrale (0 44 41) 99 -0
Fax Zentrale (0 44 41) 99 -10 26