Akut- & Rehabilitationsgeriatrie

Die Bereiche Akut- und Rehabilitationsgeriatrie werden im Geriatriezentrum zusammengefasst. Patientenorientiert und ganzheitlich ausgerichtet leistet das geriatrische Team, welches aus Ärzten, speziell ausgebildeten Pflegekräften, Ergotherapeuten, Physiotherapeuten, Logopäden, Diplom-Psychologinnen, einer Seelsorgerin und  Sozialarbeitern besteht, neben der medizinischen Behandlung eine umfassende pflegerische und therapeutische Versorgung. Im Mittelpunkt steht dabei der ältere und hochbetagte Patient mit seinen Besonderheiten.  Ziele sind dabei neben der medizinischen Behandlung  vor allem die Förderung und der  Erhalt von Selbstständigkeit und Lebensqualität. Das Konzept einer  institutionsübergreifenden Versorgungskette für ältere Patienten umfasst eine enge Verzahnung von ambulanten und stationären Einrichtungen. So beinhaltet z.B. ein patientenorientiertes Entlassmanagment einen nahtlosen Übergang aus dem Krankenhaus/der Rehabilitationsklinik in das nachstationäre, bestenfalls häusliche Umfeld.

Unsere Schwerpunkte

  • Behandlung von internistischen Erkrankungen im höheren Lebensalter z.B. Exsikkose, Delir, Hypertonie, Herzinsuffizienz, Infekte, entgleister Diabetes mellitus  etc.
  • Behandlung der TIA und des Apoplex bei geriatrischen Patienten
  • Behandlung bei Erkrankungen mit verzögerter Rekonvaleszenz und Behandlung akut verschlechterter chronischer Krankheit
  • Behandlung von Erkrankungen mit Einschränkungen  in der Mobilität und Selbsthilfefähigkeit, z.B. bei:

    • Patienten mit neuro-degenerativen Erkrankungen (Parkinson-Syndrom)
    • Patienten nach Amputationen
    • Patienten mit degenerativen Erkrankungen des Bewegungsapparates (z.B. Osteoporose, Gelenkverschleiß)

  • Frührehabilitation im Sinne der "Geriatrischen Komplexbehandlung" im Rahmen akuter Erkrankungen wie Apoplex, Pneumonie, Herzinsuffizienz, Stürzen, konservativ versorgter Frakturen
  • Durchführung der stationären geriatrischen Rehabilitation nach § 111 SGBV
  • Schmerztherapie
  • Abklärung von Mangel- und Fehlernährung bei geriatrischen Patienten
  • Durchführung des geriatrischen Assessments
  • Psychotherapeutische Begleitung von Alterspatienten (auch unter palliativ-psychotherapeutischen Aspekten), Kriseninterventionen, Angehörigenberatung
  • (Test-)psychologische Abklärung dementieller und depressiver Erkrankungen, Durchführung der neuropsychologischen Testung
  • Beratung durch den Sozialdienst hinsichtlich der nachstationären Versorgung und Vermittlung von ambulanten Hilfen, Beratung über sozialrechtliche Fragen,  Einrichtung gesetzlicher Betreuungen
  • Ergotherapeutische, physiotherapeutische, logopädische Diagnostik und Behandlung incl. Wasch- und Anziehtraining, Essbegleitung und Hilfsmitelversorgung:
  • Mitbeurteilung der Rehabilitationsfähigkeit sowie Aussprechen weiterführender Empfehlungen
  • Palliative geriatrische Behandlung
  • Durchführung geriatrischer Konsile

Zusätzlich werden durch den ärztlichen Dienst der Geriatrie Farbduplexsonographien der Extremitätenvenen und -arterien sowie Farbduplexsonographien der extrakraniellen Halsarterien durchgeführt.

Kontakt Akut- & Rehabilitationsgeriatrie

Dr. med. Irene Link
Chefärztin
Fachärztin für Innere Medizin /
Klinische Geriatrie

Akutgeriatrie:
Marienstrasse 6-8
49377 Vechta
Fon (0 44 41) 99 -0
Fax (0 44 41) 99 -15 64

Rehabilitationsgeriatrie:
Bürgermeister-Möller-Platz 1
49377 Vechta
Fon (0 44 41) 99 -27 02
Fax (0 44 41) 99 -27 05